Wenn die Dunkelheit kommt…

Wenn Du Dich so hilflos fühlst, die Gefühlswellen Dich nach und nach immer mehr und mehr überrollen und Du das Gefühl hast zu ertrinken in diesem schier unendlichen Schwall.

Wenn es in Deinem Kopf so unfassbar dunkel und einsam aber so laut ist, dass Du keinen klaren Gedanken fassen kannst- Du frierst ein- Dein Herz und Deine Seele frieren ein und Du würdest fast alles tun, damit dieses unfassbar lange und langsame Elend aufhört.

Die Schwere des Atmens alleine ist schon anstrengend, jede Bewegung- das absolute Minimum- gerade so möglich zu schaffen.

Du bist alleine, willst keinem zur Belastung werden, nur Gleichgesinnte verstehen das und doch leidet jeder für sich und auf seine Weise. Bis es so unerträglich wird, dass Du dem ein für allemal ein Ende setzen willst.

Aber trotzdem willst Du Leben, denn das kann ja nicht alles sein, oder? Schöne Momente erleben, darauf hinarbeiten, es irgendwie schaffen trotz dem ganzen Grau und Schwarz in Deiner Seele.

Der tägliche Kampf- das Aufstehen ist es, was zählt.

Wenn die Dunkelheit kommt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.